Protokoll des Qualitätszirkels Umweltmedizin Rhein-Neckar

 

Sitzung vom 25.05.2000 in Mannheim

Teilnehmer: M. Mayer, J. Braun, C. Eicher, B. Musselmann, M. Fischer-Pokora, W. Bitzer, M. Cremer, C. Tomalla, M. Jansen, M.-T. Eisele, S. Bilger;
entschuldigt: K. Fuchs, G. Eisermann, H. Henning, M. Beumer, M. Manigault, A. Thimm, V. Mersch-Sundermann.

Psychosomatische Aspekt umweltmedizinischer Erkankungen (Fortsetzung)

  1. Vorab Vorstellung der IGEL-Liste der Mannheimer Ärzte (Mayer)
  2. Eingangsfrage: Muß ich bei psychosomatischen Patienten komplett alles abklären? (Jansen)
  3. Fallvorstellung 1 (J. Braun): etwa 50-jähriger Patient im Allgemeinkrankenhaus, Aufnahmegrund: Sanierung der Wohnung; internist. Diagnose: V. a. Aspergillose; konsiliarische Hinzuziehung des Psychiaters; psychiatrische Diagnose: coenesthetische Schizophrenie (bereits früher diagnostiz.)
  4. Fallvorstellung 2 (M. Jansen): Pat. Nach Zahnsanierung zur Testung auf Palladium; Symptome: Antriebsstörung, Mattigkeit, Infektanfälligkeit etc. internistisch und orthopädisch durchuntersucht, benutzt nur biologische Produkte, Magnetfelder, Wasserader (Beschwerdens seit 1996); Diskussion über die Frage: Was ist mit ihr zu machen? Überweisung zur psychiatrischen bzw. psychosomatischen Diagnostik? Vorschläge: Statt erneuter Zahnsanierung, weniger schädlichen (und billigeren) Weg anstreben, z. B. zur TCM (traditionell-chinesischen Medizin), EAP (Elektroakupunktur nach Voll); Gefahr der "Abzockerei"
  5. Fallvorstellung 3 (B. Musselmann): 41-jähr. Frau, stark vorgealtert; Exposition gegenüber Lösungsmitteln am Arbeitsplatz (Chemielabor): Toluol, Aceton; Symptome: Durchschlafstörungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, trockene Haut; Wie gegen Arbeitgeber vorgehen, ohne daß er ihr kündigt? Vorschläge: Meldung an die BG; Ambulanz Arbeits-Umweltmedizin (Prof. Triebig); neuropsychologische Testung
  6. Nachtrag zum Fall PH Heidelberg (Umbaumaßnahmen mit Freisetzung von Glaswollfasern): Begutachtung durch TÜV und Dr. Gagelmann; Meldung an Unfallversicherung der Beamten (nach dem Bundeswehr-Motto: "Melden macht frei.")

 

Nächster Termin: Donnerstag, 13. Juli 2000, 20 Uhr c.t. (KV Abrechnungsstelle Mannheim)

Vorschläge zur Tagesordnung:

Bericht vom Kongreß Allergologie/Umweltmedizin (Mai 2000)
Vorstellung aktueller Fälle
Evaluation unserer QZ-Arbeit

Protokoll: Stefan Bilger